Bauer & Thöming VerlagRÖSRATHerleben
Atelierbesuch bei Anne Klußmann

Rösrather Künstler

Atelierbesuch bei Anne Klußmann

Nach der Ausbildung zur Kunsttherapeutin besucht sie inzwischen die Meisterklasse der freien Kunstakademie arte fact in Bonn. »Gemalt habe ich eigentlich immer, schon als Kind«, erzählt sie, »aber den Sprung zur Berufskünstlerin habe ich erst später gewagt.« Heute arbeitet Klußmann als Kunstpädagogin und bietet gemeinsam mit einer Musikpädagogin Workshops in Familienzentren an. Am liebsten steht sie jedoch in ihrem Atelier und malt. »Leinwand, Pinsel und Farben – das ist alles, was ich dann zum Glücklichsein brauche«, gesteht die dreifache Mutter lachend.

Künstlerisch hat Klußmann im Laufe der Jahre allerlei ausprobiert: Radierungen, Ölmalerei, Ton und Gipsarbeiten, auch die Enkaustik, das Malen mit Wachs, interessiert sie. Inzwischen hat sich die Rösratherin auf Acrylfarben spezialisiert, die schneller trocknen als Öl und eine fantastische Leuchtkraft entfalten. Farbe spielt in ihren naturalistisch anmutenden Werken eine ganz zentrale Rolle: Schicht für Schicht arbeitet sie sich voran, schon vor dem ersten Pinselstrich hat sie das Bild vor Augen, weiß, welche Geschichte es erzählen soll. Der erste Schritt ist allerdings reine Kopfarbeit, so die Künstlerin. Gedanklich zerlegt sie das Bild in Kapitel. »Ich weiß, wie es am Ende aussehen soll, Nuancen entwickeln sich jedoch erst während des Schaffensprozesses«, erläutert sie. Manche Stellen in einem Bild bleiben dann zum Beispiel einschichtig, klaffen auf und geben so Einblick in das tiefere Innere. Mit Akribie und Liebe fürs Detail sorgt Klußmann dafür, dass der Betrachter in ihren Bildern immer wieder neue Entdeckungen macht: zarte Spinnwebfäden an der Rose, ein Tropfen, wo zunächst keiner war – oder doch? »Mir ist wichtig, dass die Bilder lebendig werden«, so die Kunsttherapeutin, »und dass beim Hinschauen eine Interaktion mit dem Motiv entsteht.«

Klußmann hält in ihren Bildern Alltagsmomente fest, Augenblicke, die sie selbst erlebt hat. Neben Mann und Kindern ist ihr wichtigster Begleiter der Fotoapparat, mit dem sie die Einzigartigkeit des Augenblickes festhält, um diesen später mit einer Portion künstlerischer Freiheit auf die Leinwand zu bannen. Dabei geht es um Szenen in der Natur, Menschen in der Gesellschaft, Stimmungen und Interaktionen. Klußmann malt auch im Auftrag für Kunden, insbesondere Porträts von Menschen und Tieren.

Aktuell widmet sie sich dem Thema Schuhe. »Der Schuh ist ein Verbindungsstück zur Erde, er bietet Halt und er verrät sehr viel über das Leben und die Persönlichkeit eines Menschen«, erklärt Klußmann den Reiz des Motives.

Mehrmals im Jahr stellt die Rösratherin Kunstwerke, die zum Verkauf stehen, in Ausstellungen im gesamten Landkreis vor. (Petra Stoll-Hennen)

 

Kontakt. Anne Klußmann, Telefon 02205 88806