Schlafberater mit Leib und Seele
· Anzeige

Michael Gouram

Schlafberater mit Leib und Seele

Herr Gouram, was stand für Sie bei der Übernahme der Geschäfts-­­ führung im Vordergrund?
Michael Gouram: Heinz Sauer hat das Bettenfachgeschäft mit Herz­blut und Leidenschaft aufgebaut. Der Name steht für höchste Qualität und Kundenorientierung. Genau in diesem Sinne führe ich das Unternehmen weiter.

Tradition und Moderne sind bei uns zwei Seiten einer Medaille. Mit Lieferanten verbinden uns jahrzehntelange Geschäftsbeziehungen, gleichzeitig sorgen wir für modernste computergesteuerte Vermessungstechnik, höchste Qualitätsstandards beim Reinigungsservice und greifen natürlich auch Branchentrends auf.

Auch als Inhaber stehen Sie ihren Kunden in Köln weiterhin als Schlafberater zur Verfügung. Was bedeutet das konkret?
Wenn mir jemand erzählt, dass er nicht gut schläft, lässt mir das keine Ruhe, bis ich für ihn eine Lösung gefunden habe. Der Kunde erwartet Fachberatung und wir schenken ihm ein Stück Lebensqualität. Das ist unser Anspruch. Aus zufriedenen Kunden begeisterte Kunden zu machen, spornt mich und das Team jeden Tag wieder an. Da geht es ums genaue Zuhören, um das Erkennen von Ursachen für Schlafprobleme. Viele unserer Kunden gehen nicht nur mit einer maßgeschneiderten Kombination aus Lattenrost, Matratze und Bettdecke aus dem Geschäft, sondern mit neuen Erkenntnissen über ihren Körper. Das größte Lob ist es dann, wenn man wie ich auf der Straße einen Kunden trifft, der die Investition »als eine der besten Entscheidungen seines Lebens« bezeichnet.

Was macht für Sie persönlich Betten-Sauer aus?
Unsere Kunden sind unsere Freunde. Das hört sich vielleicht seltsam an, aber es trifft den Kern: Wir wollen Menschen helfen, sie in angenehmer Atmosphäre ehrlich und herz­lich beraten, wie Freunde eben. So war die Firmenphilosophie, als ich vor fast 20 Jahren in das Unternehmen kam, und so soll es bleiben.

Welche geschäftlichen Zukunftspläne haben Sie?
2018 und 2019 stehen größere Umbaumaßnahmen an: Der Schauraum wird neu gestaltet, Technik und Klimatisierung verbessert und ein geschützter, erweiterter Vermessungsbereich geschaffen.

Wie schlafen Sie persönlich am besten?
Ich liege auf einer Kaltschaummatratze mit einer schönen Schulter­zone und einem passend eingestellten Lattenrost. Aber auch für mich gilt: Spätestens nach zehn Jahren kümmere ich mich um eine neue Ausstattung, das bin ich meinem Körper schuldig.

Was machen Sie, wenn Sie nicht im Geschäft oder als Fernsehexperte für Schlafqualität unterwegs sind?
Ich gehe meinen privaten Leidenschaften nach, das sind meine Familie und der Fußball. Ich kicke selbst und trainiere die Herrenmannschaft »Casa de España«. Mit meiner Frau und den zwei Kindern zieht es mich in die Berge, gemeinsam haben wir schon einige Ehrennadeln erwandert. Danach schlafen wir übrigens alle wie die Murmeltiere.

(Das Interview führte Petra Stoll-Hennen)

Michael Gouram …

… wurde 1999 nach seiner Lehre als Textil-Einzelhandelskaufmann bei Betten-Sauer als Fachverkäufer eingestellt und exakt vier Jahre später Assistent der Geschäftsleitung. Er besuchte unzählige Seminare, Möbel- und Textilmessen sowie eine Vielzahl von Bettenherstellern. Die Prüfung als Handelsassistent und als »diplomierter Schlafberater« legte er als Bester seines Jahrgangs ab. Seit 2014 ist er Inhaber des traditionellen Familienunternehmens Betten-Sauer.